Mit dem Balancetraining ins Gleichgewicht kommen

Eine gute Balance, also die Stärkung der Tiefenmuskulatur, reduziert das Risiko bei Bewegungen wie Treppensteigen oder schnellem Laufen zu stürzen. Das Gleichgewicht sorgt für einen sicheren Gang und kommt auch einer aufrechten Haltung zugute. Es ist ganz leicht zu trainieren – Zuhause im Garten oder bei einem Spaziergang durch den Park oder Wald.

Durch ein Gleichgewichtstraining wird die Tiefenmuskulatur aktiviert, die Körperhaltung verbessert und die Koordination gesteigert. Zudem ist es möglich die Feinmotorik zu schulen, da die Muskeln besser und präziser bedient werden können. Im Folgenden stellen wir Ihnen drei Übungen vor, die sich für eine Balancetraining an der frischen Luft anbieten. Nehmen Sie einen Begleiter mit, dann können Sie sich gegenseitig helfen und Halt geben.

Übung 1: Balancieren

Um das Gleichgewicht zu verbessern, können Sie auf Gegenständen wie Baumstämmen oder Bordsteinen balancieren. Versuchen Sie nicht herunterzufallen! Für diejenigen, denen es hier zu wackelig zugeht, bietet sich die Alternative des Fuß-an-Fuß-Setzens an.

Übung 2: Flamingostand

Stehen wie ein Flamingo – nämlich mit einem Bein. Das Gleichgewicht wird besonders auf weichem Untergrund geschult. Eine weitere Herausforderung ist das Stehen auf einem kleinen Gegenstand, wie einem Stein.

Übung 3: Koordinationstraining

Warum nicht mal Rückwärtsgang einschalten? Rückwärts, seitwärts oder mit schwingenden Armen. Malen Sie während des Gehens Zahlen in die Luft oder werfen und fangen Sie einen Ball.

Aktuelles - Balancetraining - Stein Apotheke - Köln-Lövenich